Klimaschutz in Hüllhorst

Mobilität

„Die Leben­squal­ität steigt, wo die Beine etwas mehr und die Ellen­bo­gen etwas weniger gebraucht wer­den.“
Erhard Eppler

Die Mobil­itätswende ist beson­ders im ländlichen Raum eine Her­aus­forderung, denn Mobil­ität ist sehr wichtig und hat einen großen Ein­fluss auf die Klima­bi­lanz. Der Sek­tor Verkehr ist der drittgrößte Emit­tent in Deutsch­land, davon sind der Motorisierte Indi­vid­u­alverkehr (MIV) und der Straßengüter­verkehr die größten Energiefress­er und Umweltverschmutzer.

Für den Kli­maschutz soll im Kreis der ÖPNV sowie der Rad- und Fußverkehr gestärkt werden.

In Hüll­horst wird dies gelin­gen, in dem wir das Rad­we­genetz der Gemeinde den Bedürfnis­sen der Bürg­erin­nen und Bürg­er anpassen und konzep­tionell aus­bauen. Ein weit­ere Fokus liegt auf dem Aus­bau der Lade­in­fra­struk­tur für Ped­elecs und Elek­tro-Autos. Die Kam­pagne “Stad­tradeln” soll uns dabei unter­stützen, mehr Men­schen zu motivieren, auf das Rad umzusteigen und min­destens auf einen Zweit­wa­gen zu verzichten.

Aktuelle Informationen zu den Klimaschutzprojekten
im Bereich Mobilität

Ausbau des lokalen Fahrradwegnetzes

Stadtradeln

Ausbau der E‑Ladeinfrastruktur

Erstellung eines Mobilitätskonzeptes

  • Rad­wegekonzept fer­tiggestellt
    Mehr Rad­verkehr auf 116 Seit­en. Am 26. April war es endlich soweit: Nach neun Monat­en inten­siv­er Arbeit stellte das Pla­nungs­büro Ge-Komm aus Melle im Infra­struk­tu­rauss­chuss der Öffentlichkeit das Rad­wegekonzept der Gemeinde Hüll­horst vor. Das Konzept informiert … Weit­er­lesen: Rad­wegekonzept fertiggestellt